Hauptseite Benitz | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Sponsoren | Login

Erste Hilfe


Jeder kann Erste Hilfe leisten, ob man nun den Notruf absetzt, den Verletzten versorgt und betreut oder einfach die Unfallstelle absichert.

Wenn sie eine verunfallte Person auffinden

Wenn Sie eine verunfallte Person auffinden müssen sie die Vitalfunktionen überprüfen:
Bewusstsein - ist die Person ansprechbar? Reagiert sie?
Atmung - atmet die Person? Sieht man ob sich der Brustkorb hebt und senkt oder hört man Atemgeräusche?
Puls - hat die Person noch einen Puls?

Wenn die Person bei Bewusstsein ist
-gegebenfalls Notruf absetzen
-bis Rettungskräfte eintreffen betreuen
-wenn nötig in die stabile Seitenlage legen

Wenn die Person nicht bei Bewusstsein ist, muss die Atmung kontrolliert werden.
Wenn die Person atmet
-Notruf absetzen
-in die stabile Seitenlage legen
-bis Rettungskräfte eintreffen betreuen und kontrollieren (Vitalfunktionen weiterhin ständig überprüfen)

Wenn die Person nicht atmet muss der Puls kontrolliert werden
Wenn die Person noch Puls hat
-Notruf absetzen
-gegebenfalls Fremdkörper aus dem Mund entfernen
-Atemspende geben

Wenn die Person keinen Puls mehr besitzt
-Notruf absetzen
-Herz-Lungen-Wiederbelebung (siehe unten)


Herz-Lungen-Wiederbelebung

Wenn eine Person keinerlei Vitalfunktionen (Bewusstsein, Atmung, Puls) mehr hat, ist ein Herz-Kreislauf-Stillstand eingetreten. Wichtig beim Aufspüren des Pulses ist, nicht die Daumen zu benutzen, denn diese besitzen einen Eigenpuls, außerdem muss man stets auf beiden Seiten des Halses den Puls kontrollieren, es gibt Menschen die nur eine Halsschlagader besitzen, daher ist dann auch nur auf einer Seite der Puls zu finden.
Das heißt stets beide Seiten kontrollieren!

puls
Ist also ein Herz-Kreislauf-Stillstand eingetreten, führt man die Herz-Lungen-Wiederbelebung durch. Dabei gibt man abwechselnd 2x Atemspende, die über Mund zu Mund oder Mund zu Nase erfolgen kann und 30x Herzmassage. Am besten macht man dies zu zweit, Jeder übernimmt dann einen Part der Wiederbelebung. hlw


Um den Druckpunkt für die Herzmassage zu suchen geht man folgendermaßen vor.
-man sucht sich das unterste Rippenpaar des Brustkorbes
-nun fährt man mit den Fingern, auf beiden Seite an dem letzten Rippenpaar in die Mitte zusammen
-von dieser Stelle aus drei Finger breit darüber ist der Druckpunkt

Hat man also den Druckpunkt, beginnt man mit der Herzmassage, d.h. 30x drücken mit einer Frequenz von
80 - 100 / Min. Zählen Sie dabei ruhig laut mit, um im Takt zu bleiben und sicher zu gehen, dies wirklich 30x durchzuführen. Danach gibt man 2x eine Atemspende.

Wichtig dabei ist den Kopf zu überstrecken, sonst bekommt man keine Luft in die Lunge gedrückt. hlw1
Diesen gesamten Vorgang wiederholt man 5 mal, dann kontrolliert man den Puls erneut.
Die Herz-Lungen-Wiederbelebung wird solange durchgeführt bis entweder die Person wieder reanimiert ist oder der Notarzt eingtroffen ist.

Man führt die Herzmassage nicht mit roher Gewalt durch jedoch sollte man auch nicht zu zimperlich sein. Denken Sie daran, eine gebrochene Rippe wächst wieder zusammen, ein Menschenleben aber nicht. Sollte es also passieren das eine Rippe bricht, macht man trotzdem weiter, dies ist in dem Fall das kleinere Übel.